Zauberhafte Wanderung auf die Walleralm

Die Hitze des Hochsommers ist vorbei. Die Luft im Schatten ist schon merkbar kühler geworden, doch die Sonne in Söll hat immer noch Kraft!

Ein Blick in die Landschaft lässt schon die ersten Vorboten des Herbstes erkennen. Die ideale Zeit für Wanderungen und Naturentdeckungen in unserer wunderschönen Umgebung ist gekommen! Nachdem Sie in Ihrer Ferienwohnung im Herzen von Sölle eine erholsame Nacht genossen und sich an unserem vitalen Frühstückbuffet gestärkt haben, geht´s rauf auf die Berge!

Rauf auf die Berge und die Vielfalt der Natur erleben

Wir vom Aparthotel Bergland Ihre Ferienwohnung Söll dürfen Ihnen heute eine besonders reizvolle Wanderroute vorstellen: die Wanderung auf die Walleralm.

Diese Tour zählt zu den schönsten Rundwanderungen in der Region Wilder Kaiser – unsere abwechslungsreiche Natur zeigt sich mit dem idyllisch gelegenen Hintersteiner See, den grünen oder sich schon herbstlich verfärbenden Wäldern und den blühenden Almwiesen von ihrer besten Seite!

Vorweg ein paar Eckdaten:

  • Die Gesamtdauer der Wanderung beträgt in etwa 3 ¼ Stunden.
  • Die Strecke, die zurückzulegen ist, liegt bei 9,2 km.
  • Es sind 380 Höhenmeter zu überwinden.
  • Der höchste Punkt der Tour liegt auf 1.199 m Seehöhe.

Nähere Informationen finden sich auf der Detailbeschreibung der Region Wilder Kaiser.

Schnellinfo zur Wanderung

Rein ins Natur-Vergnügen …

Gut ausgerüstet mit geeignetem Schuhwerk und Rucksack beginnen Sie diese reizvolle Tour am Hintersteiner See nahe Scheffau. Hier können Sie Ihr Auto parken (bitte beachten Sie, dass der Parkplatz kostenpflichtig ist!), oder alternativ den See bequem mit dem Wanderbus erreichen. Oberhalb des Seestüberls entdecken Sie einen lauschigen Waldpfad (Steig Nr. 45a), der bald in einen breiteren Wanderweg mündet. Kurzzeitig geht es nun bergab, bald aber wieder bergauf und Sie erreichen die blühenden Almwiesen.

Die Natur auf sich wirken lassen

Lassen Sie Ihren Blick über die Wiesen schweifen und bewundern Sie die vielfältigen Formen und Farben der Blumen. Vielleicht entdecken Sie am Wegesrand die hübschen Silberdisteln? Diese Blumen stehen unter Naturschutz – daher: pflücken verboten! Als Fotomotiv sind sie jedoch besonders begehrt!

Dem Berggipfel so nahe

Nun noch wenige Schritte und Sie können bereits den Blick auf das Gipfelkreuz des Kreuzbichls genießen! Nun heißt es eine Weile bergauf zu wandern bis zu einer Weggabelung. Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten:

  • Die erste Variante führt Sie nach rechts – so erreicht man das kleine Almendorf mit den urigen Almhütten der Kafma Alm, der Stöfflhütte und der noch etwas höher gelegenen Waller Alm.
  • Die zweite Variante führt linkerhand über einen steileren Pfad durch felsige Berglandschaft (Gehzeit etwa 10 Minuten) direkt zum Gipfelkreuz des Kreuzbichls. Hier befindet man sich auf knapp 1.200 m Seehöhe und hat einen großartigen Blick auf die majestätische Bergwelt des Kaisergebirges.

Urig Walleralm & der Weg zurück

Wenn nun der Magen knurrt, so lädt die urige Waller Alm zur Einkehr ein. Besonders zu empfehlen ist die beliebte „Pressknödel-Suppe“, die die Hüttenbesitzer gemeinsam mit Oma Frieda stets frisch zubereiten.

Gestärkt mit Tiroler Köstlichkeiten kann dann der Rückweg angetreten werden! Am Beginn des Waldes wählen Sie an der Wegkreuzung den nach rechts weisenden Steig Nr. 45. Dieser führt zur Jausenstation Maier. Vielleicht haben Sie noch Lust auf eine kleine Rast?

Von hier aus führt Sie der Weg entlang des Hintersteiner Sees bis zum Ausgangspunkt der Wanderung, dem Parkplatz. Genießen Sie die Wegstrecke am Bergsee entlang, bewundern Sie das kristallklare Wasser und die Spiegelung der Berggipfel auf der Wasseroberfläche!

Unser Team vom Aparthotel Bergland . Ferienwohnung Söll wünscht allen Wanderern eine schöne Tour und darf allen Hobbyfotografen die vielfältigen Fotomotive dieser Rundwanderung ans Herz legen. Der Bergsee, die blühenden Wiesen, das Gipfelkreuz, die urigen Almhütten und viele landschaftliche Besonderheiten, wie interessante Wurzelformationen laden zum Fotografieren ein!

Quelle:
https://www.wilderkaiser.info/de/tours/vom-hintersteiner-see-auf-die-walleralm.html